• Natur-leben

Beifuß (Artemisia vulgaris)
























Sammelgut:

Das ganze Kraut, Wurzel

Inhaltsstoffe:

Gerbstoffe, Bitterstoffe, Inulin, Vitamine, ätherisches Öl

Heilwirkung:

Antibakteriell, beruhigend, durchblutungsfördernd, galletreibend, krampflösend, menstruationsfördernd, stärkend,verdauungsfördernd, wehenfördernd, wärmend

Anwendungsgebiete:

Chronische Eierstockentzündung, Durchblutungsstörungen, Frauenheilkunde, Gebärmutterkrämpfe, Geburt, Hämorrhoiden, Kalte Füße, Kalte Hände, Menstruationsbeschwerden, Müde Beine, Nervenanspannung, Schlafstörungen, Übelkeit, Unruhe, Wechseljahrsbeschwerden


-->wirkt lindernd bei Beinen und Füßen, die von langen Wanderungen müde sind und weh tun (Öl: damit Beine und Füße einreiben)


-->entspannend auf das Nervensystem (bei Nervosität und Schlafstörungen) --- Tee vor dem Schlafengehen, Blüten und Blätter in ein Kissen einnähen und zusammen mit Baldrianblüten und Lavendel hat solch ein Kissen einen beruhigenden Wohlgeruch


-->Beifußtee: anregend, erhitzend, menstruationsfördernd bei schwacher Periode, entkrampfend


-->wärmebildende Eigenschaften: deshalb wirkt er bei Unterleibs- und Blasenkatarrhen, chronischen Eierstocksentzündungen und Ausfluss, auch ein wärmendes Fußbad ist möglich


-->regt die Verdauung an, unterstützt die Bauchspeicheldrüse (bei leichter Bauchspeicheldrüsenfunktionsschwäche eingesetzt)



Quelle: https://www.heilkraeuter.de/lexikon/beifuss.htm

13 Ansichten
  • Facebook

© 2023 by Soft Aesthetics. Proudly created with Wix.com

    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now