• Natur-leben

Löwenzahn (Taraxacum officinale) - Frühlingskraut

Aktualisiert: 9. Aug 2019
























Sammelgut:

Blätter, Blüten, Wurzel


Inhaltsstoffe:

Bitterstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Cholin, Inulin

Heilwirkung/Anwendungsgebiete:

blutreinigend (Frühjahrskur), regt Verdauungsorgane an, regt Niere/Blase an, Rheuma, Gicht, Husten


Löwenzahn-Kaffee

Aus den Wurzeln kann ein Kräuterkaffee hergestellt werden. Dazu werden sie klein gewürfelt und getrocknet. In einer Pfanne oder auf dem Backblech werden sie vorsichtig unter Umrühren geröstet und anschließend in einer Kaffeemühle fein gemahlen. Nimm auf eine Tasse Wasser 1 TL dieses Pulver und koche es kurz auf. Nur kurz ziehen lassen. Am besten schmeckt der Kaffee mit Milch, Zimt und Honig.


Löwenzahn-Küche

Auch in der Küche hat der Löwenzahn vor allem im Frühling seinen Platz. Die zarten jungen Blätter ergeben feingeschnitten einen leckeren, jedoch herben Salat. Wer es milder mag, kann den Löwenzahn mit anderen Wildkräutern oder gekauftem Salat vermischen.



Quelle: https://heilkraeuter.de/lexikon/l-zahn.htm

27 Ansichten
  • Facebook

© 2023 by Soft Aesthetics. Proudly created with Wix.com

    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now