• Natur-leben

Ringelblume (Calendula officinalis)














Sammelgut:

Blüten, Blätter


Inhaltsstoffe:

ätherisches Öl, Bitterstoffe, Saponine, Glykoside, Carotinoide, Flavonoide, Salizylsäure, Beta-Sitosterol, Stigmasterol


Heilwirkung:

abschwellend, adstringierend (= zusammenziehend), antibakteriell, anregend, entzündungshemmend, krampflösend, pilztötend, reinigend, schweißtreibend


Anwendungsbereiche:

innerlich (z.B.Tee, Tinktur):

Verdauung -Tee(lindert Brechreiz, Magengeschwüre abheilen, Leber/Galle gestärkt)

Nervensystem – Tee- Tinktur (Kopfschmerzen, Einschlafstörungen, Schwindelanfälle, Panikattaken)


Frauenleiden: gegen Regelschmerzen, R. enthält Beta- Sitosterol: östrogenartiger Wirkstoff, der unregelmässige Zyklen ausgleicht und Beschwerden der Wechseljahre lindert, R. enthält Stigmasterol: fördert den Eisprung, Regulierung des Zyklus,gegen Unfruchtbarkeit, wenn sie aufgrund von fehlendem Eisprung besteht.

äußerlich(z.B. Salbe):

Haut: fördert die Granulationsbildung der Haut, Hautverletzungen und Hautentzündungen, Sonnenbrand, Ekzeme, Quetschungen, Verstauchungen und blaue Flecken, Krampfadern, Warzen, Dekubitus, bei chronischen Geschwüren


Tee: als Umschlag, für Waschungen und als Bad anwenden


Tinktur: Einreibungen/Umschläge


Quelle: http://www.heilkraeuter.de/lexikon/ringel.htm

12 Ansichten
  • Facebook

© 2023 by Soft Aesthetics. Proudly created with Wix.com

    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now